+++ Informationen der Schulleiterin an Eltern und Schüler +++

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in den letzten drei Wochen haben wir uns gemeinsam auf ganz neue Wege begeben.

Wir haben Aufgaben außerhalb des Klassenzimmers gestellt und bearbeitet und dadurch versucht, in dieser schwierigen Zeit etwas Normalität in unseren Alltag zu bringen.

Wir haben in dieser Ausnahmesituation das schriftliche Abitur durchgeführt und die Präsentationsprüfungsthemen an die Abiturientinnen und Abiturienten vergeben. Auch die Themen für die Präsentationsprüfungen der H10er konnten genehmigt werden, was unter den derzeitigen Umständen nicht einfach war. Das hat alle Beteiligten viel Kraft gekostet und ist eine beachtliche Leistung, der besondere Anerkennung gebührt.

Es tut uns sehr leid, dass wir die vielen geplanten Klassenfahrten wie Exkursionen absagen und besonders auch die Feiern nach den schriftlichen Abiturprüfungen untersagen mussten. Ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, hattet euch schon lange darauf gefreut. Und ganz sicher sind diese Aktivitäten in der Schule wie außerhalb der Schule für ein gutes Schulleben auch sehr wichtig und in späteren Zeiten kostbare Erinnerungen. Aber in dieser Zeit ist es zum Schutz für uns alle wichtig, die Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten, die hoffentlich dazu führen, dass wir unsere Freiheiten bald zurückgewinnen.

Nun beginnen die Osterferien. Doch in diesem Jahr ist alles anders als sonst zu Ferienbeginn. Wir müssen ständig mit neuen Informationen rechnen, uns auf neue Umstände einstellen und nach neuen Wegen und Lösungen suchen. Für euch, liebe Schülerinnen und Schüler wird es wie für uns alle ein ganz anderes Feriengefühl sein, wenn ihr euch nicht mit euren Freunden treffen oder mit eurer Familie verreisen könnt.

Diese Zeit bedeutet für uns alle große Unsicherheit und Ungewissheit, und nicht alle Fragen können wir zu diesem Zeitpunkt beantworten. So wissen wir noch nicht, wie es mit der Schule und dem Unterricht nach den Osterferien weitergehen wird. Dazu werden wir wahrscheinlich in den Ferien genauere Informationen bekommen. Ich werde mich auf jeden Fall melden, sobald wir Näheres erfahren. Und wie bisher werde ich alles Wichtige und Aktuelle immer gleich auf die Homepage setzen, sodass Sie und ihr immer gut informiert sind und seid.

Während der Osterferien bieten wir die Notbetreuung der Schülerinnen und Schüler am Standort B.-F.-Straße an. Ich bitte Sie, sich möglichst zwei Tage vorher an der Schule für die Notbetreuung anzumelden. Sollte dies in Ausnahmefällen nicht möglich sein und sollten Sie kurzfristig Betreuungsbedarf haben, melden Sie sich bitte per Mail unter bfs@jgs-rof.de oder telefonisch unter 06623-2015.

Im Falle eines kurzfristigen Betreuungsbedarfs an Wochenenden und Feiertagen wenden Sie sich bitte telefonisch an das staatliche Schulamt unter 06622-914-124.

Weitere Einzelheiten zur Anmeldung für die Notbetreuung finden Sie hier: Notbetreuungsformular

Die Schule ist am Standort Braacher Straße jeweils mittwochs von 10.00 bis 12.00 Uhr besetzt (06623-91533-0). In dringenden Fällen stehe ich Ihnen gerne auch in den Ferien zur Verfügung. Sie erreichen mich während der gesamten Osterferien per E-Mail (ag@jgs-rof.de).

Meinen Ostergruß an Sie und euch möchte ich mit den Worten Coelhos schließen „Wir können nicht wählen, was mit uns geschieht, aber wir können wählen, wie wir damit umgehen“. So wünsche ich Ihnen und euch viele gute Ideen für diese ganz besonderen Ferien, frohe Ostern und viele schöne Augenblicke, die optimistisch stimmen.

Sabine Amlung

 

Nachrichtenartikel durchblättern

Zurück zur Übersicht