Tag der offenen Tür 2020

Was das Wetter betrifft, so hatten wir in diesem Jahr ganz besonderes Glück mit dem Termin! Am Tag der offenen Tür am Standort Bernhard-Faust-Straße schien noch die Sonne, nach dem Wochenende fegte bereits der Sturm über Rotenburg. So aber konnte sich Schulleiterin Sabine Amlung über ein zahlreiches Publikum freuen, als sie in der Mensa Schüler, Eltern und Lehrkräfte am Samstagvormittag begrüßte. In einem kurzen Interview ließ sie Moritz Müller, einen Schüler des 6. Jahrgangs, schildern, welche Eindrücke er von seiner Schule gesammelt hat. Hierauf wurden vom stellvertretenden Schulleiter Dr. Kaplonek und Marc Löffler-Brand die Urkunden für die Sieger des Mathematik-Wettbewerbs der achten Klassen überreicht. Feierlich umrahmt wurde der Auftakt der Veranstaltung wie üblich von den jungen Musikern der Bläserklasse unter Leitung von Alisa Walter und Manfred Schmidt.

Die Sieger vom Mathewettbewerb mit Herrn Dr. Kaplonek (rechts) und Herrn Löffler-Brand (links)

Besondere Projekte im Unterricht, Aktivitäten der zahlreichen Schul-AGs, Fahrten ins Ausland, sogar ein Theaterstück konkurrierten miteinander um die Aufmerksamkeit der Gäste. Die große Spannbreite von Themen, die von Vermeidung von Plastikmüll über aktiven Umweltschutz bis hin zur Prävention von Sucht und Mobbing reichte, bewies auch in diesem Jahr, dass sich unsere Schule mit den Problemen unserer Zeit kreativ und aktiv auseinandersetzt. Heranführung an naturwissenschaftliches Arbeiten („Schutzmantel des Laubs“), Umsetzung von Designideen („Architekturprojekt: Umbau des Speisesaals“), Begeisterung für geschichtliche Ereignisse („Kelten“), Auseinandersetzung mit der eigenen Sprache („Quiz über vom Aussterben bedrohte Wörter“), Diskussion über Alternativen zu Essgewohnheiten („Veganer und Vegetarier“) und Vieles mehr dürften den Besucher hiervon überzeugt haben: Langeweile kann bei diesem schulischen Angebot nicht aufkommen!

Selbstverständlich konnten sich Eltern auch über die Schullaufbahn, die soziale Arbeit und die Schultradition informieren: Für solche Fragen standen Vertreter der Schulleitung, der Schulsozialarbeit, des Schulelternbeirats sowie des Ehemaligen-Vereins zur Verfügung.

Wie in den vorangegangenen Jahren kümmerte sich Gymnasialleiter Michael Koslowski um die Organisation dieser Veranstaltung. Ihm und allen beteiligten Schülern und Lehrkräften, Eltern und Angestellten sei für den informativen und spannenden Samstagvormittag ganz herzlich gedankt!

Bericht und Fotos: Rainer Lehn

Nachrichtenartikel durchblättern

Zurück zur Übersicht