Bundesjugendspiele 2019

Am 22. Mai kämpften 400 Schüler der Klassen 7-9 um Punkte bei den diesjährigen Bundesjugendspielen. Bei kühlen Außentemperaturen mussten alle Schüler einen Vierkampf: Sprint: (75m oder 100m), Ausdauer (800m oder 1000m), Ballweitwurf oder Kugelstoßen und Weitsprung oder Hochsprung absolvieren. Insgesamt wurden 150 Siegerurkunden und 60 Ehrenurkunden verliehen. Die Veranstaltung wurde durch Kaffee und Kuchen, Eis und Bratwürstchen abgerundet.

Die traditionellen MiniOlympics der Klassen 5 und 6 mussten dieses Jahr aufgrund von Dauerregen am geplanten Tag ausfallen.

Stefan Curdt

Nachrichtenartikel durchblättern

Zurück zur Übersicht