Staunen und Machen: Naturwissenschaften zum Anfassen und Erleben

Naturwissenschaften machen Spaß: Das ist die zentrale Botschaft des jährlich stattfindenden Forschertages der Jakob-Grimm-Schule, der die Viertklässler der Region in eine Welt voller spannender Experimente entführt.

Auch in diesem Jahr folgten rund 80 Viertklässler der vielversprechenden Einladung und trudelten gut gelaunt und voller Erwartungen am Samstag, dem 01. Dezember 2018, an unserem Standort in der Bernhard-Faust-Straße ein, wo sie ebenfalls voller Vorfreude von den MINT-Lehrerinnen und –lehrer begrüßt wurden.

An insgesamt sechs naturwissenschaftlichen Stationen konnten die jungen Forscher einen abwechslungsreichen Einblick in die Fächer Biologie, Chemie, Physik und Informatik gewinnen. Ob bei der Überführung von Straftätern, einem Blick durch das Mikroskop in die Welt des Unsichtbaren, dem Basteln einer mechanischen Hand, den ersten Programmierungsschritten am Computer oder bei der Herstellung von Raketen, alle waren sich einig: Das ist spannend und macht Lust auf mehr!

Während die Viertklässler so für zwei Stunden in die spannende und mitreißende Welt der Naturwissenschaften eintauchten, konnten sich die Eltern bei Kaffee und frisch gebackenen Waffel über die Angebote der Schule und im naturwissenschaftlich-technischen Bereich im Speziellen informieren. 

Nachrichtenartikel durchblättern

Zurück zur Übersicht