Schulstart der Fünftklässler am Montag, 6. August

Mit einiger Aufregung dürften die 163 Mädchen und Jungen das neue Schuljahr in der „kleinen“ Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg angetreten haben, denn schließlich wechselten sie nach vier Jahren Grundschule nicht nur ihre Lehrer, sondern auch das Schulgebäude. Bevor die Fünftklässler am frühen Nachmittag in ihrer ersten Unterrichtsstunde ihre Klassenlehrerinnen und –lehrer sowie ihre neuen Mitschüler kennen lernen durften, wurden sie und ihre Eltern in einem Schulanfangsgottesdienst in der katholischen Kirche auf den Schulwechsel feierlich eingestimmt. Heitere Musikstücke des JGS-Blasorchesters unter Leitung von Manfred Schmidt sowie eine Tanzeinlage der 6. Klasse von Conny Schmidt umrahmten den schulischen Festakt, der im Anschluss an den Gottesdienst in der Bernhard-Faust-Halle stattfand. Schulleiterin Sabine Amlung, Zweigstellenleiterin Karin Sackmann sowie Frau Schuchardt vom Schulelternbeirat begrüßten herzlich den frischen JGS-Jahrgang, der sich auf vier Förderstufen- und drei Gymnasialklassen verteilt. Wie schon im letzten Jahr verkürzte das Elterncafé in der Schulmensa die Wartezeit, bis die bereits auf ihre Klassen verteilten Kinder nach der ersten Unterrichtsstunde von ihrer Familie wieder empfangen wurden.

Die Schulgemeinde wünscht allen Neuen einen erfolgreichen Start an nunmehr ihrer JGS!

Nachrichtenartikel durchblättern

Zurück zur Übersicht