Nordhessentitel für Aline Dick und Antonia Schell in der Leichtathletik

In der zweiten Hälfte der Neunziger Jahre und zu Beginn des neuen Jahrhunderts gehörten Leichtathleten der Jakob – Grimm – Schule zu den Aushängeschildern des heimischen Sports: Vizeweltmeisterin Annika Becker im Stabhochsprung/ Olympiateilnehmer Sebstastian Gatzka im Langsprint/ 2,23 m-Hochspringer Roland Stark/ Schulmannschaften der JGS (u.a. mit Andreas Grunwald und Daniel Holl) mit zwei Hessentiteln usw. Heute sind leider so wenige Leichtathleten an der Schule, das nicht einmal Mannschaften für „Jugend trainiert für Olympia" gestellt werden können.

tl_files/standardtheme/content/bilder/allgemeine_Bilder/k-2014-06-14 006.jpgEs gibt jedoch noch Einzelsportler, die für Schlagzeilen sorgen. So konnten die Oberstufenschülerinnen Aline Dick und Antonia Schell Nordhessentitel im Kasseler Auestadion in ihren Spezialdisziplinen erringen.

Über 200 m war Aline Dick 150 m lang auf Rekordkurs. Obwohl ihr dann die Beine recht schwer wurden, sicherte sie sich ihren ersten Nordhessentitel der U 18 in 27,49 Sek.

Ihr erstes Rennen über 4oo m bestritt Antonia Schell. Auch sie ging den ersten Teil der kräftezehrenden Strecke sehr schnell an, hielt dann jedoch auf der Zielgeraden sogar gegen die Siegerin der Frauenklasse so gut mit, dass sie in ihrer Altersklasse U 18 in beachtlichen 62,86 Sek. Nordhessenmeisterin wurde.

Sowohl Aline Dick als auch Antonia Schell hatten zuvor in der 4x100 m-Staffel der Frauen gemeinsam mit Hannah Kayß und Christina Schuchhardt den zweiten Platz für die LGA in 51,07 Sek. hinter dem klar favorisierten Quartett der LG Reinhardswald erlaufen.

tl_files/standardtheme/content/bilder/allgemeine_Bilder/k-2014-06-19 - Wehrheim 003.jpg

Am vergangenen Wochenende konnten sowohl Aline als auch Antonia ihre Zeiten aus Kassel bei den Hessenmeisterschaften steigern. So erreichte Aline über 200 m das B-Finale und lief dort als Fünfte 26,86 Sek. und Antonia gewann den ersten Zeitlauf über 400 m in 61,57 Sek. Insgesamt wurde sie damit Sechste. In der 4x100 m-Staffel gewannen sie sogar die Bronzemedaille.

Wolfgang Weber

Nachrichtenartikel durchblättern

Zurück zur Übersicht