Geht ins Ohr, bleibt im Kopf

Am 21.05.2014 wurde in der Jakob-Grimm-Schule in Rotenburg an der Fulda eine neue Tür der Fantasie geöffnet. Ein Leseevent, das alljährlich zu Ehren des Welttags des Buches stattfindet, wurde mit Begleitung des Blasorchesters von Herrn Schmidt, der Ausstellungen der Klassen F5b, G5b und G5c und der Bibliotheks-AG inszeniert.

Aber was wäre ein Welttag des Buches ohne Bücher? Die JGS hatte daher drei „prominente“ Gäste eingeladen, die Ausschnitte aus ihren Lieblingsbüchern vorlasen. Zu den Gästen gehörten Frau Wenzel (Medienzentrum) mit dem Buch „Die Paulis im Tatukaland“, Herr Mertens (Polizei) mit dem Kinderbuchklassiker „Pippi Langstrumpf“ und Herr Meyer (ehemaliger Lehrer der JGS), der seine Lieblingspassagen aus dem Klassiker „Robinson Crusoe“ zum Besten gab. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an unsere Vorleser, dass sie sich die Zeit genommen und uns auf ihre literarische Reise mitgenommen haben.

Und so ging mit sonnigem Wetter  ein lesereicher Nachmittag zu Ende.

Luisa Fricke, 11 Jahre

Zur Bildergalerie!

Nachrichtenartikel durchblättern

Zurück zur Übersicht