Änderungen im Schulbetrieb ab 28.05.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,
liebe Schülerinnen und Schüler,

seit 20.05.2021 liegt die Inzidenz in unserem Landkreis unter 100, weshalb der Verwaltungsstab des Landkreises gestern entschieden hat, dass der Schulbetrieb ab dem kommenden Freitag, 28.05.2021 wie folgt geregelt wird, vorausgesetzt natürlich die Inzidenz bleibt unter 100:

  • Jg. 5 und 6: Präsenzunterricht (neu)
  • Jg. 7 bis 10: Wechselunterricht
  • Abschlussklassen und Q2: Präsenzunterricht (neu für R10)

Der Unterricht wird laut Stundenplan erteilt.

Die Sporthallen sind ab sofort für den Sportunterricht wieder geöffnet.

Aus den Regelungen ergibt sich die Notwenigkeit, die Schüler*innen der Klassen 5 und 6 sowie der R10, die in dieser Woche noch nicht in der Schule waren, am Freitag zu Unterrichtsbeginn zu testen.

Der Unterricht beginnt für alle laut Stundenplan.

Darüber hinaus möchte ich Sie darauf hinweisen, 

  • dass ab sofort für Schüler*innen bis 14 Jahren das Tragen einer OP-Maske im öffentlichen Personennah- oder fernverkehr genügt, da der Erwerb von FFP 2 Masken für Kinder nicht flächendeckend möglich ist.
  • Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte und das sonstige Personal, die über einen Nachweis des vollständigen Impfschutzes verfügen, von der Testpflicht befreit sind, sobald seit der letzten für den vollständigen Schutz erforderlichen Impfdosis mindestens 14 Tage vergangen sind.
    In den Sekretariaten ist hierzu von allen Betroffenen ein Impfnachweis vorzulegen.
  • alle diejenigen ebenfalls von der Testpflicht befreit sind, die bereits an Corona erkrankt waren und deren Erkrankung mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt.
    Der Schule ist hierzu ebenfalls in den Sekretariaten ein sog. Genesenen-Nachweis vorzulegen.

Ich wünsche Ihnen und Euch einen guten Verlauf dieser Woche.

Viele Grüße

Sabine Amlung
Schulleiterin

Nachrichtenartikel durchblättern

Zurück zur Übersicht