Standort Bernhard-Faust-Str.

Förderstufe-Frontansicht

Unsere neue „Förderstufe“

Die Kleine JGS

Unsere jüngsten Schüler/-innen besuchen im Jahrgang 5+6 in der Förderstufe und im Gymnasialzweig ein eigenes und besonderes Schulhaus in der Bernhardt-Faust-Straße 30.

Im Zuge einer umfangreichen Sanierung in den Jahren 2010/2011 wurde nicht nur das Gebäude sondern auch die pädagogische Arbeit erneuert. Angetrieben von der Überzeugung des Kollegiums, gemeinsames Lernen und Lehren schulformübergreifend zu ermöglichen, wurde das „Lerndorf“- und „Teamkonzept“ für die beiden Jahrgänge entwickelt.

Jeweils zwei Förderstufen- und Gymnasialklassen besuchen eines der vier Lerndörfer. Die vier Klassenräume sind um einen offen gestalteten Innenhof gruppiert, der Raum für besondere Unterrichtsarrangements - auch klassenübergreifend - ermöglicht. Die Klassen- und Fachlehrer/-innen haben einen hohen Unterrichtseinsatz in ihrem Lerndorf und bilden mit den Lehrkräften des benachbarten Lerndorfes ein Jahrgangsteam.

Ein besonderes Profilangebot sind die Bläserklassen. Hier haben Kinder die Möglichkeit, auch ohne Vorkenntnisse innerhalb von zwei Jahren ein Blasinstrument zu erlernen. Möglich wird dies durch verstärkten Musik-, Instrumental- und Orchesterunterricht im Rahmen des regulären Stundenplanes.

Über den Unterricht hinaus können unsere Schüler/-innen aus einer Vielzahl von AG-Angeboten nach Interesse, Neigung, Betreuungs- und Förder- u. Forderbedarf ihren Ganztag zusammenstellen.

Durch eine enge Kooperation mit der benachbarten Heinrich-Auel-Schule (Beratungs- und Förderzentrum) werden Kinder mit Beeinträchtigungen bei uns im Regelunterricht besonders gefördert. Seiten- und Quereinsteiger/-innen können unseren DAZ-Kurs (Deutsch als Zweitsprache) mit bis zu 12 Wochenstunden besuchen.

Zurzeit besuchen 346 Schüler/-innen die kleine JGS und werden von 42 Lehrkräften unterrichtet.

neue "Förderstufe"