Berufsorientierung

Berufsorientierung im Realschulzweig:

Mit dem mittleren Abschluss haben die Schülerinnen und Schüler die Voraussetzung sich um einen Ausbildungsplatz zu bewerben oder bei entsprechender Eignungsfeststellung eine weiterführende Schule zu besuchen.

Der Übergang in die gymnasiale Oberstufe der JGS nach der 10. Realschulklasse eröffnet insbesondere auch jenen Schülerinnen und Schülern, die im verkürzten gymnasialen Bildungsgang, Schwierigkeiten mit dem Lerntempo haben, die Möglichkeit das Abitur zu erreichen. → RPLUS

Die JGS bereitet die Schülerinnen und Schüler des Realschulzweiges durch vielfältige Angebote auf die Anforderungen der künftigen Arbeitswelt und der weiterführenden Schulen vor:

Angebote zur Berufsorientierung:

  • Kompetenzfeststellungsverfahren und Berufsorientierungspraktikum (BOP) bei der KH in Klasse 7
  • zweiwöchiges Betriebspraktikum in Klasse 8 und zweiwöchiges Betriebspraktikum in Klasse 9
  • Berufsinformationsmesse mit Betrieben und Institutionen aus der Region     
  • Berufsberatung (Jobcoach; Agentur für Arbeit)
  • Besuch des Berufsinformationszentrums
  • Vertiefte Berufsorientierung durch den Jobcoach
  • Bewerbertraining
  • Betriebserkundungen (Arbeitslehreunterricht; Projektwoche, etc.)
  • Regionaler Ausbildungsmarkt

Angebote zur Information über weiterführende Schulen:

  • Informationsveranstaltung  über GO in Rotenburg
  • Informationsveranstaltung über weiterführende Bildungsgänge an den Beruflichen Schulen
  • individuelle Schullaufbahnberatung (Jobcoach; Schulleitung)