JGS-Schüler überzeugen bei französischem Sprachdiplom

Auf der Veranstaltung der Schülervertretung „Café Matinée“ am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien wurden die Schülerinnen und Schüler geehrt, die in diesem Jahr das französische Sprachdiplom DELF – Diplôme d’Etudes en Langue Française – abgelegt hatten. Aus den Händen der Schulleiterin Sabine Amlung erhielten sie die Urkunden, die vom französischen Wissenschafts- und Erziehungsministerium verliehen werden.

In vier Bereichen – Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und mündliche Kommunikationsprüfung – stellten sich Leo Hubenthal im Niveau A 1, Mariyam Albadry, Luisa Fricke und Natasha Fulchignoni im Niveau A 2 der anspruchsvollen Jury, die sich aus Muttersprachlern zusammensetzt.

Das auf schulischer Ebene höchstmögliche Diplom des Niveaus B 2, in dem es gilt, authentische Radiosendungen und schriftliche Texte über sehr schwierige Themen, z.B. die Entstehungsgeschichte des Menschen,  zu verstehen, absolvierte mit Bravour Jana Köthe als erste und bisher einzige Schülerin der JGS.

Seit vielen Jahren bietet die JGS den sprachbegabten und –interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich in einer einstündigen AG auf diese Prüfungen vorzubereiten.

Auch 2018 werden wieder fünf Kandidatinnen an den Prüfungen teilnehmen.

Nachrichtenartikel durchblättern

Zurück zur Übersicht